Zwei Aktienverkäufer vermittelten über ihre Firmen Aktien des wertlosen Pharmaunternehmens Amvac AG. Das brachte den ­Investoren Millionenverluste. Jetzt verurteilte das Zuger Strafgericht den Chef der Firma GEA Global Equity Associates AG ­sowie den Chef der X. und der Y. AG in erster ­Instanz zu mehrjährigen Freiheitsstrafen. K-Geld hatte schon vor Jahren vor den Aktien­verkäufern und vor Amvac ­gewarnt.

Die zwei Chefs der Aktien­verkauf...