Ärger der Woche: Schaden nur dank K-Tipp bezahlt

K-Tipp 01/2019 vom

von

Der Parkier-Service Stopnfly am Flughafen Kloten erstattete trotz Zusicherung die Reparaturkosten für ein beschädigtes Auto nicht.

Walter Berner aus Aarwangen BE unternahm einen Kurztrip nach Wien. Er flog ab Zürich. Sein Auto liess er in Kloten ZH von der Firma Stopnfly in einem abgesperrten Areal parkieren. Der Service kostete 46 Franken. Als er aus der österreichischen Hauptstadt zurückkehrte, erlebte Walter Berner eine unangenehme Überraschung: Der Seitenspiegel seines BMW war beschädigt. ­Stopnfly sicherte Berner zu, die Kosten für die Reparatur zu übernehmen. Er liess daraufhin den Spiegel in einer BMW-Garage für rund 600 Franken reparieren.

Doch trotz Nachfrage rückte Stopnfly das Geld nicht heraus. Erst als sich der K-Tipp ein­schaltete, überwies Stopnfly die 600 Franken umgehend. Die ­Firma gab an, sie habe Computerprobleme und keinen Zugang mehr zu den E-Mails von Walter Berner.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Aufsteller der Woche: Solis-Föhn mit 50 Jahren Garantie

Ärger der Woche: Canon zahlte Geld nicht aus

Aufsteller der Woche: Feldstecher kostenlos geflickt