Amts-Gebühren: Grosse Unterschiede

K-Tipp 04/2017 vom

von

Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden verlangen je nach Kanton unterschiedlich hohe Gebühren. Die gleiche Amtshandlung kann bis zum 16-Fachen kosten.

Kesb Oberland BE: Besuchsrecht regeln kostet maximal 1500 Franken (Bild: Keystone)

Kesb Oberland BE: Besuchsrecht regeln kostet maximal 1500 Franken (Bild: Keystone)

Wie viel die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) für ihre Handlungen in Rechnung stellt, ist je nach Kanton und Behörde unterschiedlich. Das zeigt ein Blick in die Gebührenregelungen der Städte Basel, Bern, Luzern, Solothurn, St. Gallen und Zürich. 

Bei der Kesb Basel-Stadt zum Beispiel kostet das Hinterlegen eines Vor­sorgeauftrages 60 Franken. ­Mit einem Vorsorgeauftrag kann jede urteilsfähige und volljährige Person festlegen, wer sie im Falle einer Urteilsunfähigkeit vertreten soll. Bei der Kesb der Stadt Zürich zahlt man für das Hinterlegen 150 Franken.

Besuchsrecht: Kosten bis 20 000 Franken

Die Zürcher Kesb hält sich an die Gebührenempfehlung der Zürcher Kesb-Präsidien-­Vereinigung. Die Empfehlung ist nicht verbindlich. Das bedeutet: Jede Kesb im Kanton Zürich kann die Gebühren im gesetzlichen Rahmen von 200 bis 20 000 Franken selbst festlegen. Jedoch muss eine Gebühr in einem vernünftigen Verhältnis zum Wert der Leistung stehen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Billag schikaniert Leute ohne Fernsehgeräte

Cablecom verschickt Rechnungen an Nichtkunden

Bund fördert Unternehmen – statt erneuerbare Energien

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Jetzt Prämien vergleichen

SBB-Kundendienst

Der SBB-Kundendienst verlangt für telefonische Auskünfte Fr. 1.16/min. Für eine Antwort auf eine E-Mail-Anfrage warten Kunden durchschnittlich 20 Stunden (siehe saldo-Artikel hier).

Schlüsselfundmarke

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Aufruf

Haben Sie schlechte Erfahrungen mit Unternehmen aus dem Finanz-, Steuer-, Vorsorge- oder Versicherungsbereich gemacht?

Reklamieren Sie hier

Reklamieren wird einfach

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Merkblätter

Pensionskassenausweis richtig lesen
Maklertipps für Hausverkäufer
Versicherungssumme bei Hausratsversicherung überprüfen

Volksinitiative

Volksinitiative.png

Die Bundesbetriebe sollen nicht Gewinn erwirtschaften, sondern den Bürgern einen guten und bezahlbaren Service bieten.

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung