Bodenpreise: Beim Bauland macht die Lage den Preis

K-Geld 03/2019 vom | aktualisiert am

von

Ein Quadratmeter Bauland kann 10 000 oder auch nur 40 Franken kosten. Die Preisunterschiede erklären sich vor allem mit Stadtnähe, Aussicht und Steuerfuss der Gemeinde.

Riesige Preisunterschiede: In Erlenbach ZH kostet Bauland fast sechs Mal so viel wie in Fischenthal ZH (Foto) (Bild: gcan)

Riesige Preisunterschiede: In Erlenbach ZH kostet Bauland fast sechs Mal so viel wie in Fischenthal ZH (Foto) (Bild: gcan)

Das Beispiel des Kantons ­Zürich zeigt: Die Preisunterschiede für Bauland sind riesig. Zürich ist der einzige Kanton, für den detailliertes statistisches Material zu den Bodenpreisen vorliegt. Das Amt für Statistik des Kantons hat sämtliche Käufe und Verkäufe von Bauland in den Jahren 2015 bis 2017 ausgewertet.



Dabei zeigt sich, dass ein ­Quadratmeter Land in der Ge­meinde Schlatt bei Winterthur durchschnittlich bloss 275 Franken k [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Geld und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Geld und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Wohnungen und Häuser: Jedes Dezibel Lärm senkt den Wert

Kann ich Bauland mit Guthaben aus der dritten Säule kaufen?

Geldberatung: Leser fragen, Saldo antwortet

Buchtipp zum Thema

Die eigenen vier Wände