Bücher: Die ersten Veganer

Gesundheitstipp 02/2017 vom

von

Pfarrer Carl Anders Skriver war überzeugt: Jesus muss ein Veganer gewesen sein, weil er Gewalt ablehnte. Nach dem Zweiten Weltkrieg warb Skriver für eine Ernährung ohne tierische Lebensmittel. Damals stiess die Idee auf wenig Gegenliebe. Erst in den letzten Jahren wurde veganes ­Essen zum Trend. Die Bewegung geht zurück auf das 19. Jahrhundert. Damals begannen besonders strenge Vegetarier, auch auf Milch, Butter und Eier zu verzichten. Die Journalistin Florentine Fritzen zeichnet die Ursprünge der Bewegung in einem schlanken Buch nach. Wer es liest, versteht besser, ­warum Menschen wie Pfarrer Skriver auf die Idee kamen, den Genuss von Milch als «Sünde» zu betrachten. 

Sehr empfehlenswert

Florentine Fritzen: «Gemüseheilige», Franz Steiner Verlag, ca. Fr. 32.–

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Aktuelles Heft

Experten am Steuertelefon

Haben Sie Fragen zu Ihrer Steuererklärung?
Vier Steuerexperten beantworten die Fragen von K-Geld-Lesern am Telefon: 
Freitag, 3. März 2017, von 12–16 Uhr

Tel. 044 266 17 06

Aktuelle Ratgeber

Jetzt Prämien vergleichen

Briefe

Wer seine Post vor dem Mittag will, muss zahlen. Das ist...

Schlüsselfundmarke

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Aufruf

Haben Sie schlechte Erfahrungen mit Unternehmen aus dem Finanz-, Steuer-, Vorsorge- oder Versicherungsbereich gemacht?

Reklamieren Sie hier

Reklamieren wird einfach

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Merkblätter

Pensionskassenausweis richtig lesen
Maklertipps für Hausverkäufer
Versicherungssumme bei Hausratsversicherung überprüfen

Volksinitiative

Volksinitiative.png

Die Bundesbetriebe sollen nicht Gewinn erwirtschaften, sondern den Bürgern einen guten und bezahlbaren Service bieten.

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung