Bücher: Haarige Geschichten

Gesundheitstipp 04/2019 vom

von

Locken, Stoppeln, Bärte und Mähnen: Haare ­sagen viel aus über Menschen – auch über ihre Gesundheit. Die Zürcher Regisseurin Anka Schmid und der deutsche Jour­nalist Bernd Müllender haben den Haaren ein schön gestaltetes Buch gewidmet. Ent­standen ist eine ver­spielte, bunte Collage aus Fotos, Zeichnungen, kurzen und langen ­Texten. Kann man vor Sorge graue Haare bekommen? Warum ­haben wir überhaupt Haare? Die Autoren ­liefern in ihrem Buch Antworten auf diese und andere teils skurrile Fragen. Die Texte unterhalten, einige sind sehr persönlich. Der über 250-seitige Band regt zum Schmökern und Nachdenken an.

Sehr empfehlenswert

Anka Schmid, Bernd Müllender: «Haarig!», Edition Zeitblende, ca. Fr. 47.–

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bücher: Alltag in der Psychiatrie

Gelassenheit kennt kein Alter