Das passiert mit den Verträgen der Verstorbenen

K-Geld 01/2019 vom

von

Mit dem Tod gehen die meisten Verträge auf die ­Erben über. Nur wenige erlöschen automatisch. K-Geld sagt, welche Rechte und Pflichten auf die Hinterbliebenen ­zukommen.

Nach dem Tod eines geliebten Menschen: Die Erben müssen sich um die Verträge kümmern, die der Verstorbene zu Lebzeiten abgeschlossen hatte (Bild: GETTYIMAGES)

Nach dem Tod eines geliebten Menschen: Die Erben müssen sich um die Verträge kümmern, die der Verstorbene zu Lebzeiten abgeschlossen hatte (Bild: GETTYIMAGES)

Angehörige von Verstorbenen erkundigen sich häufig bei der Rechtsberatung von K-Geld, ­welche Verträge sie übernehmen müssen und welche beim Tod erlöschen. ­Einige Beispiele: 



Eine Leserin aus Lax VS hat eine Bankvollmacht für das Konto ihrer Tante. Sie möchte wissen, ob die Vollmacht nach deren Tod ­weiterhin gültig ist.



Die Eltern von Lesern aus Wohlenschwil AG sind gestorben. Die Erben wollen das Haus ver­ [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Geld und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Geld und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Erbrecht: Muss ich fürdas Ausschlagen zahlen?

Schafft das öffentliche Inventar Klarheit?

Darf ein Erbe allein entscheiden?