Der Beruf ist Privatsache

K-Tipp 05/2018 vom

von

Die Visana stellt ­Therapeuten ­unzulässige ­Fragen zu ihren Patienten. Das machen auch andere Krankenkassen.

Versicherungen können von Ärzten und Therapeuten Auskünfte über ­Patienten und deren Behandlung verlangen. Voraussetzung ist, dass die Versicherten eingewilligt haben und die Informationen ­nötig sind, um die Leistungspflicht abzuklären. Die Visana stellt aber auch Fragen zu früheren Behandlungen, obwohl das nicht erlaubt ist (K-Tipp 3/2018). 

Auch Formulare an­derer Krankenkassen enthalten Fragen, die Therapeuten nicht beantworten müssen. Beispiel: Eine medizinische Massage­therapeutin aus ­Basel wurde von Avanex, ­Hel­sana, Progrès und der Swica angeschrieben. Die Versicherer wollten unter anderem wissen, welchen Beruf ein Patient ausübt.

Thomas Geiser, Professor an der Uni St. Gallen, sagt: «Der Beruf hat nichts mit der Be­handlung zu tun – Therapeuten dürfen diese Frage offenlassen.» Die ­Swica will zudem Grös­se und Gewicht des Patienten ­wissen. Avanex, Helsana und Progrès fragen, ob der Versicherte normal-, unter- oder übergewichtig ist. Laut Geiser dürfen Therapeuten dies unbeantwortet lassen, wenn das Gewicht nichts darüber aussagt, ob eine ­Behandlung angezeigt ist.

Laut Helsana-Sprecher Stefan Heini wird in den Fragebögen mittlerweile nicht mehr nach dem Gewicht gefragt. Der Beruf sei für die Leistungspflicht relevant, etwa bei Allergien einer Coiffeuse. Swica-Sprecherin Silvia Schnidrig sagt, die Fragen seien notwendig, um ein ganzheitliches Bild zu bekommen, ob eine Therapie sinnvoll sei.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Der Spion tarnt sich als Nothelfer

Muss ich den Zuschlag auf der Prämie akzeptieren?

Die Krankenkasse muss nicht alles wissen

Buchtipp zum Thema

So sind Sie richtig versichert

Medienrecht für die Praxis

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Kindernahrung

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit fand Arsen in Reisprodukten für Kleinkinder. Doch die Produktenamen bleiben geheim (siehe Artikel im saldo).

Schlüsselfundmarke

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Aufruf

Haben Sie schlechte Erfahrungen mit Unternehmen aus dem Finanz-, Steuer-, Vorsorge- oder Versicherungsbereich gemacht?

Unsere Handy-Apps

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung