Finanztipp: Fallen beim Aktienkauf

saldo 14/2018 vom

von

Vor drei Monaten investierte ein Leser sein Geld in sieben verschiedene ­Aktien. «Ich kaufte einfach drauflos», schreibt er. Heute notieren alle Papiere im Minus. Er habe die Kursentwicklungen ­an­geschaut und gesehen, dass die Kurse ­dieser Aktien ein Jahr lang gefallen waren, sagte der Leser. Er dachte deshalb, die ­Papiere ­seien günstig zu haben. Zudem achtete er auf eine hohe Dividendenrendite.

Solche Kriterien können ins Auge gehen: Denn die Kurse einer fallenden Aktie können weiter sinken – oder auch nicht. Niemand kann wissen, wann die Talsohle erreicht ist. Wichtig deshalb: Aktien immer gestaffelt ­kaufen. Das schränkt das Risiko ein, den ­falschen Zeitpunkt zu erwischen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

3a-Fonds: Zahle ich zu viel Kommissionen?

3a-Vorsorgefonds mit vorwiegend Obligationen? Besser nicht!

Finanztipp: Empfehlungen oft falsch

Buchtipp zum Thema

Geld anlegen – gut und sicher