Finma: Hohe Hürden für junge Hauskäufer

saldo 08/2017 vom

von

Dank tiefer Hypozinsen leben Wohneigentümer günstiger als Mieter. Doch für viele Mieter bleibt der Kauf einer Wohnung ein Traum. Grund: Die Finanzmarktaufsicht des Bundes beschränkt die Vergabe von Hypotheken.

Aus der Traum: Die Finma hält Banken an, die Tragbarkeit mit einem hohen fiktiven Zins zu berechnen (Bild: istock)

Aus der Traum: Die Finma hält Banken an, die Tragbarkeit mit einem hohen fiktiven Zins zu berechnen (Bild: istock)

Eine Familie mit zwei Kindern wollte in der Um­gebung von Schaffhausen ein Reiheneinfamilienhaus kaufen. Der Vater arbeitet in der Elektrobranche, seine Frau Teilzeit als Krankenschwester. Bei ­einer 10-jährigen Festhypothek zu 1,5 Prozent wären gemäss Berechnungen der Bank monatliche Ausgaben von rund 2700 Franken fürs Wohnen angefallen. Das hätte sich die Familie ohne weiteres leisten können. 

Trotzdem scheiterte der Kauf. Denn die Bank machte noch eine zweite, fiktive Rechnung mit einem Hypozins von 5 Prozent. Das ergab theoretische monatliche Ausgaben von 5000 Franken. So viel könnte die Familie nicht aufbringen. Der Traum vom Eigenheim platzte.

Tragbarkeitsrechnung mit hohen fiktiven Zinsen

Das ist kein Einzelfall: Eine Auswertung von über 20 000 Anfragen beim Hypothekenvergleichsdienst Moneypark zeigt: Angestellte im Gesundheits- oder Sozialwesen oder Bau­arbeiter sind heute vom Kauf von Wohneigentum praktisch ausgeschlossen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Zahlen & Fakten: Trotz aller Warnungen - Die Hypozinsen bleiben tief

Zahlen & Fakten: Hypozinsen - Ruhe bei den «Zehnjährigen»

Hypozinsen: Wieder so tief wie vor zwei Jahren