Geld verlieren mit der Skandia

K-Geld 04/2016 vom

von

Ein Skandia-Kunde ­zahlte im Jahr 2015 für ­seine Sparversicherung 2400 Franken ein. Doch sein Sparkapital wuchs in ­diesem Jahr nur um 212 Franken. K-Geld sagt, wo der Rest geblieben ist.

«Risikokosten Tod: 6030 Franken»: In dieser Zahl steckt ein wesentlicher Grund, warum Renald Mathieu aus Sils im Domleschg GR ein schlechtes Geschäft gemacht hat.



Mathieu hatte im Jahr 2000 eine «Life Plan»-Fondspolice bei der Skandia abgeschlossen. Einen Teil seiner Jahresprämie von jeweils 2400 Franken ging in Anlagefonds – mit einem mickrigen Resultat. Im Verlauf der vergangenen 16 Jahre resultierte daraus eine durchsc [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Geld und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Geld und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Der Renditetraum ist geplatzt

Lebensversicherung: Macht eine Kündigung Sinn?

Fonds-Policen: Nur Vermittler und Versicherer gewinnen immer

Buchtipp zum Thema

So sind Sie richtig versichert