Mit diesen Kreditkarten fahren Sie im Ausland am günstigsten

K-Geld 03/2019 vom

von

Beim Einsatz der Kreditkarte im Ausland kassieren die Banken kräftig mit. K-Geld hat bei 12 Kreditkarten verglichen, welche Kurse und Gebühren bei Käufen in Fremdwährungen anfallen.

Keine Zusatzgebühren, sehr günstiger Kurs: Die Mastercard des Londoner Unternehmens Revolut (Bild: Revolut Ltd.)

Keine Zusatzgebühren, sehr günstiger Kurs: Die Mastercard des Londoner Unternehmens Revolut (Bild: Revolut Ltd.)

Lars Nilsson aus Thörishaus BE war diesen April oft im Ausland unterwegs. In Italien, Dänemark und Schweden setzte er wiederholt seine Migros-Cumulus-Mastercard ein. Deshalb schaute er sich die Kreditkartenabrechnung besonders genau an. Dabei fiel ihm auf, dass die ­Kartenherausgeberin Cembra Money Bank gegenüber den publizierten Wechselkursen auf Devisenplattformen jeweils einen Aufschlag von 2,83 bis 3,86 Prozent berechnet hatte. Das ärgert Nilsson sehr. Denn der ver [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Geld und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Geld und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Glosse: Zwölf Franken für die Umwelt

Fremdwährung: Wie hoch ist der Zuschlag bei der Coop-Supercard?

Handy als Kreditkarte: Zusatznutzen fraglich