Langfristig lohnt sich ein Mix aus «Schweiz» und «Global»

K-Geld 03/2018 vom | aktualisiert am

von

Schweizer Aktien rentierten seit 1945 auf lange Sicht mehrheitlich besser als weltweit gestreute Aktien. ­Dennoch sollten Anleger nicht allein auf einheimische Papiere setzen.

Alte Zürcher Börse im Jahr 2000: Die Renditen der Anleger sinken und steigen je nach Zeitspanne des Investments (Bild: KEYSTONE)

Alte Zürcher Börse im Jahr 2000: Die Renditen der Anleger sinken und steigen je nach Zeitspanne des Investments (Bild: KEYSTONE)

K-Geld hat in der letzten Ausgabe (2/2018) das neue kostengünstige Angebot von Viac vor­gestellt. Hier können 3a-Sparer ihr Vorsorgegeld voll in Aktien in­vestieren. Dazu bietet Viac drei Varianten an: «Schweiz 100», «Global 100» und «Global Nachhaltig 100».



Welche Variante verspricht mehr Rendite? Soll man für den Vermö [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Geld und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Geld und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Frage & Antwort: Gibt es Indexfonds auf US-Aktien in Franken?

Finanztipp: Aktien – auch für Kleinsparer erschwinglich

Bei aktienlastigen Fonds ist viel Geduld gefragt