Lebensversicherungen sind auch für junge Paare unsinnig

K-Geld 01/2019 vom

von

Ein junges Paar wollte eine Todesfallversicherung abschliessen. Der Versicherungsvermittler verkaufte der angehenden Mutter dann eine langfristige gemischte Versicherung. Das kommt sie teuer zu stehen.

Familie absichern: Steigt eine junge Mutter aus dem Erwerbsleben aus, darf sie nicht mehr in die Säule 3a einzahlen (Bild: NEW AFRICA/ ADOBE STOCK)

Familie absichern: Steigt eine junge Mutter aus dem Erwerbsleben aus, darf sie nicht mehr in die Säule 3a einzahlen (Bild: NEW AFRICA/ ADOBE STOCK)

Im vergangenen Sommer erhielt K-Geld-Leserin Barbara F. aus einer Gemeinde im Zürcher Oberland ­einen Brief des Steueramts. Darin schrieb die Behörde, sie habe 2017 überhöhte Beiträge an die Säule 3a eingezahlt, nämlich gut 3000 Franken. Ihr zulässiger Beitrag sei null Franken. Barbara F. war zuerst nicht klar, worum es überhaupt ging. Dann dämmerte ihr: Sie und ihr Ehemann hatten Ende 2008 je eine Lebensversicherung bei der Gene­rali [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Geld und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Geld und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Finanztipp: Versicherungen, die Sie meiden sollten

Todesfallrisiko: Der grosse Prämienvergleich

Lebensversicherung: Hohe Kosten für die Todesfalldeckung

Buchtipp zum Thema

So sind Sie richtig versichert