Lohnt sich ein Umstieg zum günstigeren Indexfonds?

K-Geld 06/2018 vom

von

«Ich habe 10000 Franken in den börsengehandelten Indexfonds von iShares auf den Swiss Market Index investiert. Soll ich zum ­kostengünstigeren SMI-ETF der UBS wechseln?»

Im Prinzip ja. Ihr jetziger ETF von iShares (Exchange Traded Fund, Valor 889976) hat eine jährliche Gesamtkostenquote (TER) von 0,35 Prozent. Damit ist er teurer als der vergleichbare UBS-ETF mit dem Valor 1714271. Dieser kostet 0,2 Prozent des in­vestierten Betrags. Bei einer An­lagesumme von 10 000 Franken ­beträgt die Differenz 15 Franken pro Jahr.

Wie schnell sich der Umstieg für Sie auszahlen wird, hängt von den Verkaufs- und Kaufkosten beim Wechsel ab. Sind Sie zum Beispiel UBS-Kunde, zahlen Sie für die zwei Transaktionen (Kauf und Verkauf) 240 Franken. Der Wechsel würde sich also erst nach 16 Jahren positiv auswirken (16 mal 15 Franken).

Handeln Sie hingegen zum ­Beispiel über den Online-Broker Swissquote, kostet Sie der Umstieg 60 Franken. Das Umsteigen würde sich also bereits nach vier Jahren auszahlen.

Tipp: Fondsgebühren können ändern, der Trend zeigt zurzeit nach unten. Denn gerade im ETF-­Bereich ist der Wettbewerb unter den Fondshäusern intensiv. Es lohnt sich also, auch bei den günstigen Indexfonds auf die Gesamtkosten zu achten.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten