Möbelrückgabe: Die Läden sind meist kundenfreundlicher als das Gesetz

K-Tipp Wohnen 02/2019 vom

von

Eine K-Tipp-Stichprobe bei sechs grossen Möbel­häusern zeigt: Bei Retouren sind die ­Geschäfte erstaunlich kulant. Aber sie nehmen nicht alles zurück – und nicht unbeschränkt lange.

Rückgabe: Quittung und Originalverpackung mitbringen (Bild: IKEA)

Rückgabe: Quittung und Originalverpackung mitbringen (Bild: IKEA)

Steht das Sofa im grosszügigen Showroom des Möbelgeschäfts, sieht es schnell einmal toll aus. ­Daheim in der Stube aber stellt sich heraus: Es ist für den kleinen und niedrigen Raum viel zu wuchtig – ein Fehlkauf also. Rechtlich gilt allerdings der Grundsatz: Gekauft ist gekauft. Von ­einem Kaufvertrag kann man im Normalfall also nicht zurücktreten.



Trotzdem nehmen die meisten Möbelhäuser Fehlkäufe zurück – sofern die [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp Wohnen und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp Wohnen und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ein Tisch fürs ganze Leben

Mit Licht und Tönen Einbrecher abschrecken

So sparen Sie bei Gartenmöbeln mehrere Hundert Franken