Negativzinsen: Ist der Postfinance Fonds 1 Bond ein Ausweg?

K-Geld 05/2018 vom

von

«Seit Oktober verlangt die ­Postfinance Negativzinsen auf Kontoguthaben über 500 000 Franken. Um diese zu umgehen, empfiehlt mir mein ­Berater den Postfinance Fonds 1 Bond mit der ISIN CH0006869207. Ich möchte aber eigentlich keine Anlagerisiken eingehen. Soll ich den Fonds trotzdem kaufen?»

Nein. Es handelt sich zwar um ­einen reinen Obligationenfonds. Heftige Kursschwankungen sind nicht zu erwarten. Doch wenn die Zinsen steigen, erleiden Sie ­Verluste. Zudem befindet sich der Fonds schon seit Mitte 2016 im Sinkflug. Und im Vergleich mit ­Konkurrenten der gleichen Fondskategorie ­arbeitet er schlecht. Seine jährlichen Kosten liegen bei 0,8 Prozent (TER, Total ­Expense Ratio). Zusammen mit den Kaufkosten und den Depot­gebühren würden Sie sogar noch mehr zahlen als die 1 Prozent ­Negativzins auf dem Konto. Tipp: Überweisen Sie einen Teil ­Ihres ­Geldes auf ein Sparkonto bei einer anderen Bank oder kaufen Sie ­Kassenobligationen mit mittleren Laufzeiten (z. B. fünf Jahre). 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten