Masthühner: Nichts zu gackern

saldo 20/2018 vom

von

Nur 7 von 100 Masthühnern haben regelmässig Auslauf auf eine Weide. Das stört ­viele Kunden. Doch die grossen Pouletproduzenten Migros und Coop zeigen ­wenig Interesse, etwas zu ändern.

Tausende Masthühner in riesigen Hallen (Bild: Stefan Broeckling/flickr.com)

Tausende Masthühner in riesigen Hallen (Bild: Stefan Broeckling/flickr.com)

Rund 67 Millionen Mast­hühner  scharren und picken jährlich in den Ställen der 1200 Schweizer Mäster. Der Grossteil des Federviehs wird nach einer ­Turbomast von fünf Wochen geschlachtet. In ­dieser kurzen Lebenszeit fressen sich die ursprünglich 60 Gramm schweren Küken mehr als 2 Kilogramm Gewicht an.



Fast alle Masthühner werden nach den Richtlinien des «Tierwohl-Programms BTS» gehalten. BTS steht für « [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Das Gleitgel ist kein Gleitgel

Nachgefasst: Mehr unangemeldete Kontrollen für das Tierwohl

Internetläden nehmen es mit der Deklaration oft nicht genau