Pensionskassen: Mehr Risiken für Grossverdiener

saldo 15/2017 vom | aktualisiert am

von

Ab dem 1. Oktober können Pensionskassen das Anlagerisiko auf Versicherte abwälzen – wenn diese mehr als 126 900 Franken pro Jahr verdienen.

Pensionskassen (Bild: pd)

Pensionskassen (Bild: pd)

Angestellte mit Jahres­löhnen zwischen 21 150 und 84 600 Franken sind obligatorisch in ­einer Pensionskasse versichert. Lohnanteile über 84 600 Franken können freiwillig versichert werden – im Überobligatorium. 

Knapp jeder zehnte Angestellte verdient mehr als 126 900 Franken pro Jahr. Für sie können Arbeitgeber einen Kadersparplan ausserhalb der Pensionskasse einrichten – in einer separaten Stiftung. Man spricht dabei von einem 1e-Plan, benannt nach Artikel 1e der Verordnung über die berufliche Vorsorge (BVV2). 

Das Besondere: Die Versicherten können die Anlagestrategie selbst wählen. Beispiel: 30 Prozent werden in Aktien angelegt, 45 Prozent in Obligationen und 25 Prozent in Immobilienfonds. Laut Markus Koch von Gemini, der 1e-Sammelstiftung von Avadis, waren bisher vor allem Sparpläne mit ­hohen Aktienanteilen gefragt. Mindestens 30 Prozent würden üblicherweise in Aktien angelegt.

Der Vorteil: Langfristig winken mit Aktien bessere Renditen als mit ver­zinsten Guthaben. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Pensions-Apps taugen nur fürs Obligatorium

Pensionskassen-Einkauf: Vorbezug zuerst zurückzahlen?

Zweite Säule: Die verlorenen Milliarden

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Jetzt Prämien vergleichen

Post

Die Post ignoriert den «Stopp Reklame»-Kleber (siehe K-Tipp) am Briefkasten. Das ist...

Schlüsselfundmarke

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Aufruf

Haben Sie schlechte Erfahrungen mit Unternehmen aus dem Finanz-, Steuer-, Vorsorge- oder Versicherungsbereich gemacht?

Reklamieren Sie hier

Reklamieren wird einfach

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Merkblätter

Pensionskassenausweis richtig lesen
Maklertipps für Hausverkäufer
Versicherungssumme bei Hausratsversicherung überprüfen

Volksinitiative

Volksinitiative.png

Die Bundesbetriebe sollen nicht Gewinn erwirtschaften, sondern den Bürgern einen guten und bezahlbaren Service bieten.

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung