Renovation: Ist das Splitten der Rechnung zulässig?

K-Geld 05/2018 vom

von

«Ich lasse meine Heizung ­erneuern. Das kostet 30000 Franken. Steuerlich wäre es für mich günstiger, wenn der Heizungsmonteur zwei Rechnungen à je 15 000 Franken ausstellen würde – die eine noch für dieses Jahr, die andere erst für das nächste Jahr. Ist das zulässig?»

Nein. Zulässig ist es lediglich, Erneuerungs-, Umbau- oder Renovationsarbeiten auf zwei Steuerperioden zu ver­teilen. In einem solchen Fall dürfen Handwerker und Lieferanten zwei Rechnungen ausstellen: einmal für die Arbeiten, die in diesem Jahr ausgeführt wurden, die andere für die ­Arbeiten im nächsten Jahr.

Für die Steuerperiode ausschlaggebend ist je nach Kanton der Zeitpunkt der Arbeiten oder das Datum des Rechnungseingangs, vereinzelt auch das Rechnungsdatum beziehungsweise der Zahlungstermin.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten