Roaming: Die Schweiz bleibt Europas Gebührenhölle

K-Tipp 12/2017 vom | aktualisiert am

von

EU-Bürger zahlen ab Mitte Juni beim Telefo­nieren im Ausland keine Roamingzuschläge mehr. Nur Schweizer zahlen weiterhin drauf. Der K-Tipp zeigt die günstigsten Alternativen.

(Bild: RF)

(Bild: RF)

Ein Smartphone in den Ferien ist praktisch. Denn damit kann man per Internet Informationen aus der Ferienregion senden und mit den Daheim­gebliebenen in Kontakt bleiben. Das Problem: Internet  per Handy ist im Ausland extrem teuer. Grund dafür sind die Roaminggebühren der Telecomfirmen. So verlangt etwa Salt von Kunden mit einem Prepaid-Vertrag sagenhafte 19 Franken pro Megabyte. 1 Megabyte entspricht etwa 20 E-Mails oder dem einmaligen Surfen auf der K-Tipp-Web­site. Auch Telefo­nieren und SMS-Schreiben sind im Ausland überrissen teuer.  

Millionenerträge für die Telecomfirmen

Swisscom, Sunrise, Salt und Co. streichen dank Roaminggebühren jedes Jahr Hunderte Millionen Franken Gewinn ein. Konkret: 2015 erwirtschafteten die Telecomfirmen damit einen Ertrag von rund 625 Millionen Franken. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Internet im Ausland: Lycamobile ist am günstigsten

Roaming-Gebühren: Gut vorbereitet ist halb gespart

Schweiz in Zahlen: Kein Sommer ohne Roaming-Ärger

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Jetzt Prämien vergleichen

Schlüsselfundmarke

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Aufruf

Haben Sie schlechte Erfahrungen mit Unternehmen aus dem Finanz-, Steuer-, Vorsorge- oder Versicherungsbereich gemacht?

Reklamieren Sie hier

Reklamieren wird einfach

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Merkblätter

Pensionskassenausweis richtig lesen
Maklertipps für Hausverkäufer
Versicherungssumme bei Hausratsversicherung überprüfen

Volksinitiative

Volksinitiative.png

Die Bundesbetriebe sollen nicht Gewinn erwirtschaften, sondern den Bürgern einen guten und bezahlbaren Service bieten.

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung