Säule 3a: Gibt es günstige Fonds mit hohem Aktienanteil?

K-Geld 05/2018 vom

von

«Raiffeisen empfiehlt mir für das Wertschriftensparen in der Säule 3a ihren Pension-Growth-Fonds. Der hat relativ hohe Kosten von 0,81 Prozent jährlich. Zudem kostet jeder Kauf 1 Prozent des ­eingezahlten Betrags. Ich hätte gerne einen hohen Aktienanteil. Gibt es kostengünstige Alternativen?»

Ja. Wertschriftensparen ist in der Säule 3a bei Raiffeisen nur mit den hauseigenen Fonds möglich. Der Fonds Pension Growth (ISIN CH0210462187) investiert zwei Drittel des Anlagevermögens in ­Aktien. Er ist damit der aggres­sivste der drei Fonds, die Raiffeisen im Angebot hat.

Wollen Sie langfristig und breit diversifiziert in eine reine Aktien­lösung investieren, eignet sich Viac Global 100. Die Gesamtkosten ­liegen hier bei 0,53 Prozent pro Jahr (K-Geld 2/2018). Mit einem Anteil von 38 Prozent sind Schweizer Aktien in dieser globalen Viac-­Lösung am stärksten vertreten. Dahinter folgen nordamerikanische Aktien (USA und Kanada), die knapp 35 Prozent beisteuern. ­Europäische und asiatische Titel bringen je rund 12 Prozent auf die Waage. Der Rest verteilt sich auf Lateinamerika, Ozeanien und Afrika.

Sofern Sie einen Anlagehorizont von mindestens zwölf Jahren haben, können Sie das Risiko eingehen. Insbesondere, wenn Sie jedes Jahr einzahlen. Grund: Sind die Kurse in einem schwachen Jahr tief, erhalten Sie mehr Fondsanteile für das ­eingezahlte Geld. Das wirkt sich langfristig positiv aus.

Falls Sie bei Raiffeisen aus­steigen wollen, müssen Sie Ihre Pension-Growth-Fondsanteile verkaufen. Der Erlös geht dann auf Ihr 3a-Konto, und von dort können Sie ihn zu Viac transferieren. Oder Sie lassen Ihre jetzige 3a-Lösung laufen und eröffnen bei Viac ein neues Konto, wo Sie mit dem Sparen von vorne anfangen.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten