Auslandkonten: Steueramt wird informiert

saldo 15/2017 vom | aktualisiert am

von

Auch Konten im Ausland müssen auf der Steuererklärung ­angegeben werden. Wer das versäumt hat, kann es noch mindestens bis Ende Jahr straffrei nachholen.

Steuererklärung ausfüllen (Bild: Fotolia)

Steuererklärung ausfüllen (Bild: Fotolia)

Mehr und mehr Staaten tauschen untereinander Informationen über die Vermögen ­ihrer Einwohner aus. Seit Anfang dieses Jahres macht auch die Schweiz mit. Der Bundesrat hat auf diesen Termin das «Gesetz über den internationalen automatischen Informationsaustausch in Steuersachen» in Kraft gesetzt. Das bedeutet: Die Schweizer Steuerbehörden geben Ämtern im Ausland unaufgefordert finanzielle Daten von Leuten weiter, die in der Schweiz ein Konto haben, aber im Ausland wohnen. Umgekehrt liefern ausländische Steuerämter den Schweizer Behörden Kontoinformationen von Kunden mit Sitz in der Schweiz. 

Damit wollen die Staaten verhindern, dass Vermögenswerte vor dem Fiskus versteckt werden. Die erhaltenen Daten dürfen von den Staaten theoretisch nur zu Steuerzwecken verwendet werden.

Informationsaustausch betrifft Private und Firmen

Aktuell machen bei diesem Abkommen 38 Staaten und Territorien mit (siehe Grafik im PDF). Die Banken und Finanz­institute müssen den jeweiligen Steuer­ämtern erstmals Daten des laufenden Jahres liefern. Darunter sind die Personalien der Kontoinhaber, der Kontostand von Ende 2017, Informationen zu Kapitaleinkünften wie ­Zinsen, Dividenden und Erlöse aus Aktienverkäufen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Akonto-Einzahlungen können sich lohnen

Fiktives Einkommen in der Veranlagung?

Steuern vorausbezahlt: Muss ich die Zinsen versteuern?

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Jetzt Prämien vergleichen

Post

Die Post ignoriert den «Stopp Reklame»-Kleber (siehe K-Tipp) am Briefkasten. Das ist...

Schlüsselfundmarke

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Aufruf

Haben Sie schlechte Erfahrungen mit Unternehmen aus dem Finanz-, Steuer-, Vorsorge- oder Versicherungsbereich gemacht?

Reklamieren Sie hier

Reklamieren wird einfach

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Merkblätter

Pensionskassenausweis richtig lesen
Maklertipps für Hausverkäufer
Versicherungssumme bei Hausratsversicherung überprüfen

Volksinitiative

Volksinitiative.png

Die Bundesbetriebe sollen nicht Gewinn erwirtschaften, sondern den Bürgern einen guten und bezahlbaren Service bieten.

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung