Zugriff auf gesammelte Daten

saldo 11/2015 vom

von

Google-Anwender können neu ohne grossen Aufwand nachsehen, welche Daten Google gespeichert hat. 

Wer ein Google-Konto hat, meldet sich an, drückt dazu rechts oben auf das blaue Kopfsymbol und wählt Mein Konto. Unter Persönliche Daten und Privatsphäre / Kontoverlauf  sieht man alle Suchbegriffe, besuchten Orte auf Google Maps oder die Titel der angesehenen You­tube-Filme. Das Sammeln dieser Daten lässt sich ausschalten. Klickt man dazu auf die entsprechenden blauen Knöpfe, werden sie grau. Ob Google im Hintergrund andere Benutzerdaten sammelt, lässt sich nicht nachprüfen. 

Auch wer kein Konto bei Google hat, wird beobachtet. So ändern sich die Suchergebnisse je nachdem, was man auf dem Computer bereits gesucht hat. Dies lässt sich unter https://myaccount.google.com/intro/privacy abstellen.    

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

So überprüfen Sie Ihr AHV-Konto

Privatsphäre: Kantone liefern Bürgerdaten an US-Konzerne

Weitere Tests: Daten-Cloud für zu Hause

Buchtipp zum Thema

KMU: So nutzen Sie das Internet