Niki Air Insolvenz

22. Dezember 2017

von

Für die Ferien habe ich einen Flug über Expedia.ch gebucht. Der Flug war über Niki Air, welche Insolvent gingen. Expedia erklärt, dass der Flug direkt über Niki Air gebucht wurde über Mastercard. Postfinance Cardcenter sagt, es wurde bei Air Berlin abgebucht und ich solle dort eine Beschwerde einlegen. Wie würdet ihr vorgehen, um das Geld für den gebuchten Flug wieder zurückzubekommen? Vielen Dank.

2

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Sirio am
05.01.2018, 09:15

Insolvenz Niki Air

Die Gläubiger werden ihre Forderungen in das Insolvenzverfahren eingeben können, sobald dieses eröffnet ist. Hierzu informiert Niki Air laufend unter https://www.airberlin-inso.de/start .

von Palm2203 am
28.12.2017, 13:09

Direkt bei Air Berlin

Bei Expedia ist das so. Sie buchen den Flug direkt bei der Fluggesellschaft. Musste ich leider auch schon leidvoll erlegen. Sie müssen sich also direkt an die Fluggesellschaft wenden. Und da NikiAir Air Berlin gehört, wird es wohl über die sein. Da die aber kein Geld haben, werden sie wahrscheinlich auch keines bekommen.

Diskussion verwalten

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

SBB-Sauberkeit

Übervolle Abfallkübel, verdreckte Waggons: Viele SBB-Züge werden tagsüber kaum gereinigt (siehe Artikel im K-Tipp).

Schlüsselfundmarke

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Aufruf

Haben Sie schlechte Erfahrungen mit Unternehmen aus dem Finanz-, Steuer-, Vorsorge- oder Versicherungsbereich gemacht?

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Merkblätter

Pensionskassenausweis richtig lesen
Maklertipps für Hausverkäufer
Versicherungssumme bei Hausratsversicherung überprüfen

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung