Inhaltsverzeichnis

K-Geld - 05/2021

K-Geld 05/2021

K-Geld

Schweizer Sparer bringen Banken viel Geld ein

 
K-Geld

Indexfonds mit den höchsten Renditen

 
K-Geld

Die besten Zinsen im Vergleich

 
K-Geld

Langfristige Hypotheken teurer

 
K-Geld

Aktiengesellschaften müssen Aktien auf Antrag verbriefen

Haben Aktionäre ein Anrecht auf Aushändigung ihrer ­Anteile in Form von Wertpapieren? Das Bundesgericht ­bejaht dies bei Namenaktien. Allerdings lässt sich dieses Recht in den ­Statuten ausschliessen. Weiter
 
K-Geld

WIR-Bank: Teure Kontokündigung

 
K-Geld

Enteignung: Vorgarten ist weniger Wert

 
K-Geld

Allianz macht Kasse mit Rentnerin

| Eine Kundin der Ver­sicherung Allianz liess sich ihr Pensions­kassengeld von über 200 000 Franken aus­zahlen. Die Versicherungsberater überredeten sie, mehr als die Hälfte davon in einen Mischfonds an­zulegen – und zweigten 4 Prozent für sich ab. Weiter
 
K-Geld

Argentinische Obsession für Dollars

 
K-Geld

Beratung Immobiliengeschäft: Sollen wir bei der Firma Multitalent investieren?

«Mein Mann und ich wollen 100000 Franken anlegen. Unser ­Finanzberater empfiehlt uns, bei einem Immobiliengeschäft der Firma Multitalent II AG eine Anleihe von Vivat Excellent zu kaufen. In Aussicht gestellt wird eine Ausschüttung von 8 Prozent pro Jahr. Nach fünf Jahren bekommen wir das Geld zurück. Sollen wir investieren?» Weiter
 
K-Geld

Beratung UBS-Fonds: Warum sank der Wert der Anteile?

«Ich habe Anteile des UBS-Immobilienfonds SXI Real Estate. Der Kurs eines Anteils sank kürzlich auf ­ einen Siebtel. Weshalb?» Weiter
 
K-Geld

Beratung Wird die Grundstückgewinnsteuer bei einem späteren Hausverkauf angerechnet?

«Meine Geschwister und ich ­erbten unser Elternhaus. Ich möchte es allein übernehmen und meine Geschwister auszahlen. Wenn ich es später einmal verkaufe, muss ich eine Grundstückgewinnsteuer zahlen. Kann ich diesen Betrag bei der Erbteilung berücksichtigen?» Weiter
 
K-Geld

Beratung Säule 3a: Darf ich den maximalen Betrag einzahlen?

«Ich wurde von der Post in Frühpension geschickt und erhalte eine Überbrückungsrente. Offiziell pensioniert werde ich erst Ende Juni 2022. Bis dahin arbeite ich noch in kleinem Umfang und verdiene 4500 Franken im Jahr. Kann ich weiterhin den Maximalbetrag in die 3. Säule einzahlen?» Weiter
 
K-Geld

Beratung Dürfen wir die Wohnkosten der Tochter abziehen?

«Wir wohnen im Kanton Aargau. Unsere Tochter hat an der Universität Zürich ein Studium begonnen. Wir ­ planen, unserer Tochter eine Wohnung in der Nähe von ­Zürich zu finanzieren. Können wir die Kosten für Miete, Verpflegung und anderes vollumfänglich in unserer Steuererklärung abziehen?» Weiter
 
K-Geld

Beratung Wohnungskauf: Sind solche Anzahlungen üblich?

«Ich möchte eine Wohnung kaufen, die erst in einem Jahr fertig ­gebaut ist. Der Verkäufer verlangt mit der Kaufzusage eine Anzahlung von 50000 Franken. Ist dieses Vorgehen üblich?» Weiter
 
K-Geld

Beratung Kann ich problemlos Aktien auf Kredit kaufen?

«Ich habe meine Festhypothek um 50000 Franken ­aufgestockt. Dafür zahle ich einen Zins von 0,9 Prozent. Das aufgenommene Geld investiere ich in Aktienfonds. Angesichts der zu erwartenden Ren­diten kann ich damit meines Erachtens nur gewinnen. Stimmt das?» Weiter
 
K-Geld

Beratung Freizügigkeit: Soll ich die Baloise wählen?

«Ich habe ein Kind bekommen und werde vier Jahre lang nicht mehr erwerbstätig sein. Soll ich mein Freizügigkeitskapital in den Baloise-Fonds BVG-Mix 40 Plus investieren?» Weiter
 
K-Geld

Beratung Soll ich ein Euro-Konto eröffnen?

«Ich habe von meinen Eltern, die im Ausland wohnen, 2000 Euro in bar geschenkt bekommen. Soll ich für dieses Geld bei einer Schweizer Bank ein Euro-Konto eröffnen?» Weiter
 
K-Geld

Beratung Verstösst meine Pensionskasse gegen das Gesetz?

«Ich habe verschiedentlich gelesen, dass der Umwandlungssatz im obligatorischen Teil des Altersguthabens 6,8 Prozent betragen muss. Bei der Pensionskasse Coop, wo ich versichert bin, gilt aber ein Umwandlungssatz von nur 5,15 Prozent. Verstösst meine Pensionskasse gegen das Gesetz?» Weiter
 
K-Geld

Beratung Soll ich Anteile der Glarner Regionalbank kaufen?

«Meine Frau hat kürzlich eine Schenkung von 100000 Franken ­erhalten. Damit wollen wir unsere Hypothek bei der Glarner Regionalbank reduzieren. Das ist aber erst möglich, wenn unsere Festhypothek in sechs Jahren ausläuft. Nun schlägt uns die Glarner Regionalbank vor, wir sollen Anteile der Bank zeichnen. Diese seien zu 2,25 Prozent verzinst und liessen sich gut verkaufen. Ist das eine gute Idee?» Weiter