Abbau bei Post und SBB: Jetzt wehren sich Bürger und Politiker

saldo 20/2016 vom

von

Dieses Jahr schloss die Post 144 Filialen. In Neuenburg wehren sich 14 119 Post­kunden gegen die Schlies­sung. In Wetzikon ZH rufen Einwohner zum Post-Boykott auf. Und in der Ostschweiz kämpfen Regierungsräte und Parteien von links bis rechts gegen Schalterschliessungen durch die SBB.

Schalterschliessungen: Es hagelt Proteste (Bild: pd)

Schalterschliessungen: Es hagelt Proteste (Bild: pd)

Gemeindepräsident Martin Stuber ist sauer. Der Gemeinderat von Ermatingen TG hatte schriftlich gegen die Schlies­sung des bedienten Bahnschalters per Ende 2017 protestiert. Als Antwort erhielt er von SBB-Chef Andreas Meyer einen Standardbrief. Jetzt liegt ein zweiter Brief bei Meyer – mit 1218 Unterschriften. Die Bevölkerung des idyllischen Dorfs am Untersee protestiert gegen die Schalterschliessung. Die Antwort steht aus.

Ermatingen ist eine von 52 Gemeinden, deren Billettverkaufsstelle die SBB schliessen wollen. Der Verkehrs­club Schweiz übergab den SBB Ende November über 22 000 Unterschriften, um gegen den Kahlschlag zu protestieren. Die Petition verlangt, dass die 52 Schalter geöffnet bleiben. Für einen «wirklichen Service public» brauche es persönliche Beratung. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Konsument Frenkel: Ein Museum für die Postchefin

Und plötzlich gibt es auch keine Postagentur mehr

Post und SBB erkaufen sich Einfluss an den Hochschulen

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Kindernahrung

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit fand Arsen in Reisprodukten für Kleinkinder. Doch die Produktenamen bleiben geheim (siehe Artikel im saldo).

Schlüsselfundmarke

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Aufruf

Haben Sie schlechte Erfahrungen mit Unternehmen aus dem Finanz-, Steuer-, Vorsorge- oder Versicherungsbereich gemacht?

Unsere Handy-Apps

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung