So nutzen Sie Ihr Altersgeld sinnvoll für den Eigenheimkauf

K-Geld
So nutzen Sie Ihr Altersgeld sinnvoll für den Eigenheimkauf
Wer ein Eigenheim mit einer Hypothek kaufen will, braucht in der Regel mindestens 20 Prozent Eigenkapital. Im Rahmen der staatlichen Wohneigentumsförderung darf man fehlende Eigenmittel aus der Pensionskasse beziehen oder verpfänden. K-Geld zeigt die Vor- und Nachteile. Weiter

Sämtliche Artikel aus K-Geld 02/2020 vom 01.04.2020

 

Aktienkauf: Grosse Unterschiede bei den Gebühren
K-Geld

Aktienkauf: Grosse Unterschiede bei den Gebühren

| Wer ins Geschäft mit Aktien einsteigen will, sollte ein günstiges Finanzinstitut suchen. Ein K-Geld-Vergleich zeigt, wie viel An­­leger für den Aktienkauf und das Depot zahlen. Die Unterschiede sind riesig. Weiter
 
So investieren Sie den Sparbatzen am besten
K-Geld

So investieren Sie den Sparbatzen am besten

| Wer Geld zum Anlegen hat, steht vor der Frage: Alles sofort investieren oder ­besser schrittweise? K-Geld zeigt anhand von zwei Beispielen, was sich eher lohnt. Weiter
 
Keine Vergleichsplattform für Finanzprodukte überzeugt
K-Geld

Keine Vergleichsplattform für Finanzprodukte überzeugt

| Verschiedene Vergleichsplattformen versprechen im Internet eine rasche Übersicht über die Preise von Versicherungen und ­Banken. Doch die Resultate sind mit ­Vorsicht zu geniessen. Weiter
 

Corona-Krise: Unerwartete Auswirkungen

Die Corona-Krise wirkt sich auch auf die Hypothekar­zinsen aus. Die Notenbanken fluten die Wirtschaft mit Geld, um sie am Leben zu erhalten.
K-Geld
Weiter
 

Makler muss 500 000 Franken Schadenersatz zahlen

Die verkaufswilligen Besitzer einer Luxusvilla fielen auf Betrüger herein. Der Makler, der den Deal eingefädelt hatte, haftet für die Hälfte des Schadens.
K-Geld
Weiter
 
Pensionierungspaket

Pensionierungspaket

10-seitige Anleitung zum Bezug von AHV-Renten, Pensionskasse, Freizügigkeitsgeld und Guthaben der 3. Säule sowie von Ergänzungsleistungen. Zudem Formulare für die Beantragung von Leistungen. Weiter
Pensionierungspaket
 
Die Regeln fürs Ausland-Eigenheim
K-Geld

Die Regeln fürs Ausland-Eigenheim

| Wer im Ausland eine ­Ferienwohnung besitzt, ­versteuert sie vor Ort. Trotzdem muss sie in der Schweizer Steuererklärung aufgeführt werden. Je nach Kanton hat das unterschiedliche Folgen. Weiter
 
Hier werden aus Papierbergen elektronische Steuererklärungen
K-Geld

Hier werden aus Papierbergen elektronische Steuererklärungen

| Die Steuerämter verarbeiten die Steuererklärungen meist in elektronischer Form. So wollen sie effizienter werden und Steuersünder leichter aufspüren. Ein Besuch im Scan-Center Winterthur. Weiter
 

Minderheitsaktionär hat Anspruch auf Taggelder

Der Geschäftsführer einer Aktien­gesellschaft besitzt 25 Prozent der Aktien. Es kommt zum Streit mit den Mitinhabern.
K-Geld
Weiter
 

Kein Steueraufschub trotz Ersatzbeschaffung

Wer eine selbstbewohnte Liegenschaft verkauft und den Erlös ­wieder in ein Eigenheim investiert, muss einen allfälligen Gewinn nicht versteuern.
K-Geld
Weiter
 
Vorsorgepaket

Vorsorgepaket

Mit diesem Vorsorgepaket regeln Sie alles Notwendige für den Fall, dass Sie einmal urteilsunfähig sind und nicht mehr selbst entscheiden können. Weiter
Vorsorgepaket
 
Freizügigkeitspolicen sind ein Auslaufmodell
K-Geld

Freizügigkeitspolicen sind ein Auslaufmodell

| Für Sparer sind Freizügigkeitspolicen kein gutes ­Geschäft – das bekamen auch die Versicherungen zu spüren. Sie strichen solche Policen oder schränkten sie stark ein. Auf Freizügigkeitskonten der Banken erhält man etwas mehr Zins. Weiter
 
Wohneigentum vorzeitig vererben: Ein Geschenk mit Nebenfolgen
K-Geld

Wohneigentum vorzeitig vererben: Ein Geschenk mit Nebenfolgen

| Viele Eigenheimbesitzer überlegen sich, ob sie ihr Wohneigentum an ihre ­Kinder verschenken sollen. Doch Vorsicht: Das hat Nachteile, wenn sie später Ergänzungsleistungen beantragen. Dabei gilt verschenktes als vorhandenes Vermögen. Weiter
 

Erfolgreicher Protest gegen Kontogebühren

| Alkyone Karamanolis, Korrespondentin in Athen, Griechenland
K-Geld
Weiter
 

Postfinance: Teilweise Verzicht auf Negativzinsen

Fonds. Wer bei der Postfinance über 250000 Franken auf dem Konto hat, muss seit dem vergangenen Dezember 0,75 Prozent Negativzinsen zahlen.
K-Geld
Weiter
 
Geld anlegen – gut und sicher

Geld anlegen – gut und sicher

Wie Sie Ihr Geld sicher anlegen. Was Sie über Chancen und Risiken an den Börsen wissen müssen. Und wie Sie teure Fehler vermeiden (3. aktualisierte Auflage, November 2019) Weiter
Geld anlegen – gut und sicher
 
Töffversicherung: So sparen Sie beim Fahren
K-Geld

Töffversicherung: So sparen Sie beim Fahren

| K-Geld hat die Versicherungsprämien für eine Vespa und den meistverkauften Elektroroller verglichen. Das Sparpotenzial liegt pro Jahr bei bis zu 360 Franken. Weiter
 
Neues Finanzgesetz: Kaum Verbesserungen für Anleger
K-Geld

Neues Finanzgesetz: Kaum Verbesserungen für Anleger

| Das Parlament hat dem neuen Finanzdienstleistungs­gesetz die Zähne gezogen. Das Anfang Jahr in Kraft getretene Gesetz bringt nicht mehr als Anlegerschutz light. Weiter
 

Immobilienportal Homegate: Vorsicht vor Fake-Bildern

Bei Kaufangeboten auf ­Immobilienportalen sollte man aufpassen: Manche Fotos zeigen nicht die ­echte Liegenschaft. 
K-Geld
Weiter
 

Aktionärsrechte beschnitten

Corona-Verordnung. Der Bundesrat hat in der Corona-Verordnung auch einige gesetzliche Regeln für die Generalversammlungen der Gesellschaften vorübergehend ausser Kraft gesetzt.
K-Geld
Weiter
 
3a-Sparen mit App: ZKB ist nicht immer am günstigsten
K-Geld

3a-Sparen mit App: ZKB ist nicht immer am günstigsten

Mit der App Frankly der Zürcher Kantonalbank können 3a-Sparer günstig in Aktien investieren. Je nach Anlagestrategie sind die Kosten bei Viac aber noch tiefer. Weiter
 
Hunderttausende Euro mit Währungswetten vernichtet
K-Geld

Hunderttausende Euro mit Währungswetten vernichtet

| Ein K-Geld-Leser verlor ­gegen 300000 Euro mit hochriskantem Währungshandel. Die Händler ­gaukelten ihm auto­matische, fast risikolose Gewinne vor. Weiter
 

Glosse: Die Staatsbank vergisst ihre Kunden

Die Zürcher Kantonalbank hat ­allen Grund zum Feiern. Letztes Jahr erzielte sie mit 845 Millionen Franken den zweithöchsten Gewinn ihrer Geschichte.
K-Geld
Weiter
 

Dividenden erreichen neuen Rekord

Frühling ist Dividendensaison. Die rund 220 Firmen im Swiss Per­formance Index (SPI) dürften in ­dieser Saison insgesamt über 50 Milliarden Franken an ihre Aktio­näre ausschütten – so viel wie noch nie und rund doppelt so viel wie im Jahr 2010 ­(siehe Grafik im PDF).
K-Geld
Weiter
 

Hände weg von der Kreditplattform Mintos

Die lettische Internetkreditplattform Mintos.com verspricht An­legern «attraktive Renditen von bis zu 12 Prozent pro Jahr».
K-Geld
Weiter
 
Neue Gebühren bei der Credit Suisse
K-Geld

Neue Gebühren bei der Credit Suisse

Papierauszug. Die Credit Suisse verlangt ab 1. Juni von ihren Kunden neu 24 Franken pro Jahr, wenn sie einen monatlichen Kontoauszug auf Papier wollen. Weiter
 

Starre Tragbarkeitsregeln sind passé

| Viele potenzielle Käufer von Wohneigentum glauben, dass ihr Einkommen kaum für eine Hypothek reicht. Das täuscht. Denn viele Banken kommen ­Familien mit Durchschnitts­einkommen entgegen.
K-Geld
Weiter
 

Zahlen & Fakten: Indexfonds mit den höchsten Renditen

Die wichtigsten Details zu den Fondsranglisten Die Tabellen auf dieser und auf der nächsten Seite zeigen zwei Arten von Indexfonds: Börsengehandelte Indexfonds sind mit dem üblichen Kürzel ETF (Exchange Traded Funds) gekennzeichnet, nicht ­börsengehandelte mit IF (für Indexfonds).
K-Geld
Weiter
 

Die aktuellen Zinsen im Vergleich

.
K-Geld
Weiter
 

Mehr als die Hälfte enthält problematische Stoffe

Die österreichische Zeitschrift «Konsument» hat rote Lippenstifte getestet. Gut die Hälfte der Produkte enthielt ­bedenkliche Inhaltsstoffe.
K-Geld
Weiter