Baumängel: Vorgehen vereinfacht

K-Geld 05/2018 vom | aktualisiert am

von

Was tun, wenn das Bauunternehmen bei gemeinschaftlichen Teilen einer Liegenschaft schlampte? Ein neues Urteil stärkt die Rechte von Stockwerkeigentümern.

Reparatur des Treppenhauses: Stockwerkeigentümer können einen Nachbesserungsanspruch auch einzeln geltend machen (Bild: FISCHINGER/ IMAGO)

Reparatur des Treppenhauses: Stockwerkeigentümer können einen Nachbesserungsanspruch auch einzeln geltend machen (Bild: FISCHINGER/ IMAGO)

Bei einer Wohnüberbauung im Kanton Zug rosteten Balkonstützen und -geländer. Die Gemeinschaft der Stockwerkeigentümer verlangte deshalb von der Bauunternehmung die kostenlose Behebung dieses Mangels. Die Balkone galten hier als gemeinschaftlicher Teil der Wohnanlage.



Doch die Bauunternehmung ­wehrte sich gegen die Forderung. Ihr Argument: Die Gemeinschaft sei gar nicht klageberechtigt. Denn es hätten nicht alle Stockwerkeigentümer ihre Mängelre [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Geld und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Geld und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Forderung unklar – Klage abgewiesen

Haben wir ein Vorkaufsrecht?

«Die Verwaltung hat mich enteignet»