Bitcoin & Co: Nutzen beschränkt, Risiko hoch

saldo 20/2017 vom | aktualisiert am

von

Mit digitalen Währungen wie Bitcoin haben einige Anleger in den letzten Monaten viel Geld gewonnen. Immer mehr Leute wollen einsteigen. Damit steigt die Gefahr von Verlusten. Saldo sagt, was Sie über die neuen Währungen wissen müssen.

Bitcoin (Bild: pd)

Bitcoin (Bild: pd)

Was ist ein Bitcoin?

Bitcoin (englisch) steht für «digitale Münze». Bitcoin ist eine Kryptowährung. Man nennt sie so, weil Infor­mationen über die Besitzer und die ­Transaktionen kryptografisch – also verschlüsselt – auf Computern gesichert sind. Das elektronische Geld lässt sich mit einer Software von Computer zu Computer transferieren. Es braucht dazu keine Bank. Vor sieben Jahren kostete ein Bitcoin 30 US-Cents, letzte Woche 10 000 Dollar.

Gibt es noch anderes Kryptogeld?

Zurzeit sind rund 1400 Krypto­währungen im Umlauf. Laufend entstehen neue. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Die Bitcoin-Falle auf Facebook

Internet-Trading: Unnötig 600 Franken gezahlt

Kreditkarte: In lokaler Währung zahlen?