Schadenersatz für lahmes Internet

K-Tipp 03/2018 vom

von

Gegen falsche Werbeversprechen ­können sich Kunden erfolgreich wehren. Das zeigt der Fall ­eines K-Tipp-Lesers. Sein Handy-Surfabo bot den von Salt zugesicherten «Highspeed» nicht annähernd.

Schneckentempo: Die Leistung des Salt-Surfabos lag deutlich unter dem durchschnittlichen Internettempo (Bild: ISTOCK /MONTAGE)

Schneckentempo: Die Leistung des Salt-Surfabos lag deutlich unter dem durchschnittlichen Internettempo (Bild: ISTOCK /MONTAGE)

Der Slogan lautete: «Schluss mit Kabelsalat». So empfahl Salt auf der Website eine mobile Internetbox. Damit könnten Kunden mit «Highspeed» über das Handynetz ins Internet. «In vielen ­Fällen surfen Sie damit schneller und günstiger als mit einem Fest- oder Kabelanschluss», schrieb die Telecomfirma. 

Werbung von Salt war «irreführend»

Aufgrund dieser Ver­sprechen schloss Sascha Zehnder (Name geändert) aus Zürich bei Salt ein «unlimitiertes Surfabo mit 4G-Speed» ab. Der Internet­anschluss sollte eine Leistung von bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) bieten. Das Abo kostete 35 Franken im Monat.

Tatsächlich erreichte die ­Internetverbindung diese ­Geschwindigkeit nicht an­nähernd. Zehnder mass beim Laden von Daten im Durchschnitt eine Leistung von nur 4,8 Mbit/s. Er beschwerte sich mehrmals bei Salt – ohne Erfolg. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Verbotener Scheinrabatt

Swisscom-Pannen: Wer sich wehrt, erhält eine Gutschrift

Swisscom: Günstigstes Abo gut versteckt

Buchtipp zum Thema

KMU: So nutzen Sie das Internet