Inhaltsverzeichnis

K-Geld - 03/2014

K-Geld 03/2014

Wer nicht vergleicht, zahlt das Doppelte
K-Geld

Wer nicht vergleicht, zahlt das Doppelte

| Beim Kollektiv-Kranken­taggeld für Betriebe gibt es sehr grosse Prämien­unterschiede. K-Geld sagt, worauf es beim Abschluss der Versicherung ankommt. Weiter
 
Postfinance sperrte Konto grundlos
K-Geld

Postfinance sperrte Konto grundlos

| Die Postfinance blockierte das Konto eines lang­jährigen Kunden – ohne jede rechtliche Grundlage. Sie begründete das mit Abklärungen im Zusammenhang mit dem Steuerprogramm der USA. Weiter
 
Bauherren: Diese Policen braucht es
K-Geld

Bauherren: Diese Policen braucht es

| Vom ersten Spatenstich bis zum Einzug gehen Bau­herren Risiken ein. Mit einer Bauwesen- und einer ­Bauherrenhaftpflicht­-versicherung kann man sich vor Schäden schützen, die in die Millionen gehen können. Weiter
 
Was die Sterne sagen, steht in den Sternen
K-Geld

Was die Sterne sagen, steht in den Sternen

| Für Investoren haben Ratingagenturen wie ­Morningstar einen grossen Einfluss auf ihr Anlage­verhalten. Doch sind diese wirklich in der Lage, die künftige Wert­entwicklung eines Fonds einzuschätzen? Weiter
 
AHV: Falle Frühpensionierung
K-Geld

AHV: Falle Frühpensionierung

| Wer sich frühpensionieren lässt, muss weiterhin AHV-Beiträge zahlen. Die Basis bilden Einkommen und ­Vermögen. Das kann ins Geld gehen. Weiter
 
Obligationen: Self-Service ist keine Hexerei
K-Geld

Obligationen: Self-Service ist keine Hexerei

| Das Angebot an Obliga­tionen ist äusserst viel­fältig. K-Geld zeigt auf, wo ­Anleger die nötigen Informationen für eine gute Auswahl finden. Weiter
 
Pensionskassengeld: Vorsicht beim Vorbezug!
K-Geld

Pensionskassengeld: Vorsicht beim Vorbezug!

| Bezüge aus der Pensionskasse für Wohneigentum schmälern die Vorsorge. Dies vor allem dann, wenn die Pensionskasse das Geld aus dem besser verzinsten «obligatorischen» Teil nimmt. K-Geld sagt, worauf man achten muss. Weiter
 
K-Geld

Begrenzte Lockvogel-Zinsen

 
K-Geld

Vorbild Migros-Bank

Die allermeisten Banken verlangen bei einem Geldbezug an einem fremden Bancomaten 2 Franken Gebühr. Aber nicht alle. Weiter
 
K-Geld

Einige Depotkunden erhalten die Retrozessionen

 
K-Geld

Gold: Hohe Kosten statt glänzende Anlage

Händler bieten an, für ihre Kunden in Edelmetall zu investieren. Wer ­solche Verträge abschliesst, muss mit hohen Kosten rechnen. Weiter
 
K-Geld

Pensionskassen: Neurentner erhalten weniger

 
K-Geld

Umschwung: Verwüstungen können versichert werden

Schäden rund ums Eigenheim sind nicht durch die Gebäudeversicherung gedeckt. Wer Schwimmbad, Gartenzaun oder Geräteschuppen versichern will, muss eine Umgebungs­versicherung abschliessen. Weiter
 
K-Geld

Der Reinfall mit dem Rohbau

| Wer ein Ladenlokal oder Büros im Rohzustand ­mietet und selber ausbaut, muss viel Geld investieren. Und: Je nach Vertrag fallen die Einrichtungen beim Auszug an den Vermieter – ohne dass der Mieter dafür entschädigt wird. Weiter
 
K-Geld

Trau keiner Börsenweisheit

| «Sell in May and go away» – so lautet eine der bekanntesten Börsen­weisheiten. Doch statistisch lässt sich dieser Rat nicht begründen. Weiter
 
K-Geld

Irreführende Angaben zur Rendite – eine hochriskante Anlage

| Ein Schweizer Vermögensverwalter lockt mit 7 bis 8 Prozent Zins. Doch nicht in Franken, sondern in Euro. Und häufig handelt es sich um Hochrisiko-Papiere. Weiter
 
K-Geld

Nicht börsengehandelte Indexfonds

 
K-Geld

Börsengehandelte Indexfonds (ETF) mit den höchsten Renditen

 
K-Geld

Hypozinsen: Der Sinkflug geht weiter

 
K-Geld

Steuerabzüge: Neu auch für Ausbildungskosten

Wer sich beruflich aus- oder weiterbildet, kann dafür ab 2016 maximal 12 000 Franken vom steuerbaren Einkommen abziehen. Die Unterscheidung ­zwischen Aus- und Weiter­bildung ist Vergangenheit. Weiter