Erben: So bleibt das Geld in der Familie

K-Tipp 04/2018 vom | aktualisiert am

von

Mit einer Nacherbschaft lässt sich die Reihenfolge der Erben festlegen. Zuerst soll der ­Partner das Haus bekommen und nach dessen Tod der Sohn: Im ­Testament kann man die ­Erbfolge ­regeln.

Testament verfassen (Bild: pd)

Testament verfassen (Bild: pd)

Es ist nie zu früh, sich zu überlegen, was mit dem eigenen Nachlass passieren soll. Nach einem Unfall ist man dazu vielleicht plötzlich nicht mehr in der Lage. Fehlt ein Testament oder ein Erbvertrag, gilt die gesetzliche Regelung. Das bedeutet: Das hinterlassene Vermögen bleibt in der ­F­amilie. Neben dem Ehepartner erben die nächsten Verwandten. 

Wer individuell bestimmen will, was mit seinem Geld passieren soll, kann das mit einem Testament sehr einfach tun. Der ­letzte Wille muss vollständig handschriftlich abgefasst, datiert und unterschrieben werden. Was viele nicht ­wissen: Mit einem Testament kann man nicht nur bestimmen, wer sein Erbe zuerst erhält. Man kann auch anordnen, wer den Nachlass – oder den Rest davon – erhält, wenn der erste Erbe stirbt. 

Verhindern, dass die Stiefkinder profitieren
Was das bedeutet, zeigen  Fälle aus der Beratung des K-Tipp: Ein verwitweter Leser fragt, ob es zulässig ist, dass er als Erstes ­seinen einzigen Sohn als ­Alleinerben einsetzt und dessen beide Kinder als Nacherben. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Erben ist im Konkubinat meist teuer

Kann ich 3a-Geld meiner Schwester vererben?

Kann ich einen Nacherben einsetzen?